Schullogo_GSS_11-04-2019_WEIS-WEB_2

Erasmus+/eTwinning

Unser aktuelles Projekt:

Link zur Website von eTwinning

Link zum TwinSpace-Login

Link zum öffentlichen Teil von TwinSpace

Erasmus+/eTwinning- News

Feriengrüße vom Erasmus+/eTwinning-Team

Ein bewegendes Schuljahr 2020/2021 geht zu Ende. Schöne Erlebnisse brachte in dieser Zeit besonders das aktuelle Erasmus+/eTwinning-Projekt „Be A.C.T.I.V.E., Be Happy!“: Über digitale Wege erlebten die Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer der GSS sowie der Partnerschulen aus Litauen,

weiterlesen »

Sounds of Nature

Der Frühling ist da und die Natur erwacht. Hört es selbst im Video, wie die Geräusche der Natur zur Entspannung beitragen und unsere Achtsamkeit gegenüber der Natur schärfen. Marie Adolf, Kalin Iliev, Maxim Mirkowski, Maria Neufeld und Izabela Podoloak aus

weiterlesen »

Link zu weiteren News zu Erasmus+/eTwinning

Erasmus+/eTwinning an der GSS

The projects have been funded with support from the European Commission. This publication [communication] reflects the views of the authors only, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.

von links nach rechts: Herr Cinar, Frau Ludger, Frau Herzig, Frau Tenge-Rietberg und Herr Kielgast

Als eine Europaschule hier im Kreis Gütersloh ist es wichtig, dass wir in den Austausch mit Schulen aus dem Ausland kommen und dies auch im digitalen Zeitalter voranbringen, insbesondere in dieser jetzigen Zeit.
An unserer Schule hat sich das Erasmus+ Projekt schon etabliert. Darauf wollen wir aufbauen und mit eTwinning haben wir die digitale Version dieses Projektes. So ist es möglich, dass LuL eigene Projekte, losgelöst von Erasmus+, mit anderen Schulen initiieren und durchführen. Für die SuS unserer Schule sind eTwinning und Erasmus+ eine sehr gute Möglichkeit, ihre sozialen, kulturellen und sprachlichen Kompetenzen zu erweitern. Beispielweise können die SuS der GSS im Rahmen von eTwinning-Projekten etwas über die SuS der europäischen Partnerschulen erfahren, indem sie deren englischsprachigen Wortbeiträge lesen oder auch sich Bilder und Videos von ihnen ansehen.  Durch diesen Austausch wollen wir -vielleicht sogar langjährige- europäische Kontakte aufbauen.
Zur Schaffung dieser Chancen für unsere Schülerinnen und Schüler an der Geschwister-Scholl-Realschule setzen wir, das Erasmus+/eTwinning-Team der Geschwister-Scholl-Schule, uns ein. Das Team besteht aus fünf Kolleginnen und Kollegen, die im aktuell laufenden Schuljahr 2020/21 jeweils folgende Fächer in den entsprechenden Jahrgängen unterrichten:
Frau Tenge-Rietberg unterrichtet derzeit die Fächer Englisch, Politik/ Wirtschaft, Sozialwissenschaften, Geschichte, Spanisch und die Lernwerkstatt „Europa“ in den Jahrgängen 5 bis 10.
Frau Herzig ist momentan mit den Fächern Geschichte, Politik/ Wirtschaft, Sozialwissenschaften und Erdkunde in den Jahrgängen 8 bis 10 vertreten.
Herr Kielgast unterrichtet aktuell das Fach Englisch in den Jahrgängen 7, 9 und 10, Geschichte in den Jahrgängen 7 und 8, sowie die Lernwerkstatt „Europa“ im Jahrgang 6.
Frau Ludger unterrichtet in diesem Schuljahr Englisch in den Jahrgängen 5 und 6, sowie im Jahrgang 9. Im Jahrgang 6 unterrichtet sie auch Mathematik und die Lernwerkstatt „Europa“.
Herr Cinar unterrichtet zurzeit die Fächer Mathematik, Sozialwissenschaften, Politik/ Wirtschaft und Erdkunde in den Jahrgängen 5 bis 9.
Wie Sie sehen, sind wir in allen Jahrgangsstufen vertreten und unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler jeder Altersstufe im europäischen Austausch. Wir freuen uns sehr darauf, zuküftig weiterhin viele Schülerinnen und Schüler bei der Durchführung von Erasmus+/eTwinning-Projekten zu begleiten.
Viele Grüße sendet
das Erasmus+/eTwinning-Team der Geschwister-Scholl-Realschule

Project 2020-2023 at GSS

Projekt 2020-2022 an der GSS

Be A.C.T.I.V.E., Be Happy! ist der Name unseres Projekts. Das Akronym A.C.T.I.V.E. steht für Action (Aktion), Culture (Kultur), Teamwork, Inspiration, Vitality (Vitalität) und Exercise (Bewegung). Diese Elemente sind in unserem ständig zunehmenden digitalen Leben sehr wichtig. Wir präsentieren Tipps im Sinne des lebenslangen Lernens, um das Wohlbefinden im digitalen Zeitalter zu verbessern. Dazu arbeitet die GSS mit Schulen aus fünf weiteren europäischen Ländern an unterhaltsamen, kooperativen Aktivitäten zusammen, zum Beispiel:

  • virtuelle Spendensammlungen (Aktion)
  • Organisation von kulturellen Veranstaltungen (Kultur)
  • Besuch von lokalen Sportvereinen und beispielhafte Problemlösungen in Teamarbeit/Fallstudien (Teamwork)
  • Erfahrungen mit einem Klassenzimmer im Freien (Inspiration)
  • Erhalt der Vitalität durch gesunde Lebensmittelauswahl (Vitalität)
  • Lehren von einfachen Übungen für den Erhalt der körperlichen und geistigen Gesundheit (Bewegung)

Die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie sie ihr Leben in einer Welt voller digitaler Einflüsse und Geräte in Einklang bringen können. Sie werden sich bewusst, wie wichtig es ist, ein Gleichgewicht zwischen dem On- ​​und Offline-Leben zu finden. Jedes teilnehmende Land wird sein spezielles Wissen in den Bereichen vorstellen und teilen. Damit verbinden wir die folgenden Ziele, um aktiv und glücklich zu sein:

  • Aktivität in der Gemeinschaft (Deutschland)
  • Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen (Litauen)
  • gegenseitige Unterstützung in Teamarbeit (Schweden)
  • anregende Inspiration (Spanien)
  • Steigerung der Vitalität (Kroatien)
  • Erstellung von Übungen, die das lebenslange Ziel unterstützen, das Gleichgewicht in der globalen Welt zu halten (Türkei)

 

Project 2020-2022 at GSS

Be A.C.T.I.V.E., Be Happy! is the name of our project. The acronym A.C.T.I.V.E. represents Action, Culture, Teamwork, Inspiration, Vitality and Exercise, as these elements are very important in our ever increasing digital lives. We will provide tools for life-long learning on how to improve well-being in the digital era by collaborating on enjoyable cooperative activities, for example:

  • virtual fundraising (Action)
  • organising cultural events (Culture)
  • visiting local sport clubs and examplefying problemsolving in teamwork/case studies (Teamwork)
  • experiencingoutdoor classrooms (Inspiration)
  • keeping vital through healthy food choices (Vitality)
  • teaching easy exercises that help keeping physically and mentally fit (Exercise)

Students will discover how to balance their lives in a world filled with digital influences and gadgets. They will become aware of the importance of striking a balance between the on- and offline life. Each participating country will present and share its special expertise in the fields related to being active and happy by our goals:

  • being Active in the community (Germany)
  • participating in Cultural events (Lithuania)
  • supporting each other in Teamwork (Sweden)
  • stimulating Inspiration (Spain)
  • increasing Vitality (Croatia)
  • creating Exercises that support the life-long goal of maintaining balance in the global world (Turkey)

Projects in the past

"We are all in one boat" (2017-2019)

2017 bis 2019 hatte unsere Schule das Glück an zwei von der EU finanzierten Erasmus+ Projekten teilzunehmen bzw. diese zu koordinieren.

Das erste Projekt trägt den Titel „We are all in one boat“ und hatte die Zielsetzung, Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, die Vielfalt und Geschichte Europas zu erleben.
Das Projekt „We are all in one boat“ wurde von unserer Schule koordiniert. Koordinierende Lehrerinnen waren Frau Spannuth, Frau Fordkort und Frau Groß. Unsere Europa-Partner sind Graudenz (Polen), Serres (Griechenland) und Padua (Italien).

Link zur Projekt-Website

In 2017-2019 our school was fortunate enough to be involved in two Erasmus+ projects co-sponsored by the European Union.

The name of the first projects is “We are all in one boat” and it offers students a unique opportunity to experience the diversity and history of Europe.

The project “We are all in one boat” was co-ordinated by our school by Mrs  Spannuth, Ms. Fordkort and Mrs. Groß and their team. Our European partners for this project are: Graudenz (Poland), Serres (Greece) and Padua (Italy).

Link to the project’s website

 

"Walking the line" (2017-2019)

Das zweite Projekt, „Walking the Line“ (ebenfalls 2017-2019) wurde von unserer Partnerschule in Cornellà, Spanien koordiniert. Hier in Deutschland hatten die Leitung Frau Tenge-Rietberg, Frau Klose und das Team. Die Partner dieses Projekts sind Marijampole (Litauen), Foto (Italien) und Craiova (Rumänien) sowie natürlich Cornelia in der Nähe von Barcelona (Spanien).

Link zur Projekt-Website

The second project, “Walking the Line”, was coordinated by our partner school in Cornellà, Spain. Mrs. Tenge-Rietberg, Mrs. Klose and their team organized the project at GSS. The partners for this project are from Marijampole, Lithuania, Noto, Italy, and Craiova, Romania and of course, Cornélla, Spain (near Barcelona).

Link to the project’s website